Wie lange leben Triops Cancriformis?

wie lange leben triops cancriformis
Sie sind hier:
Geschätzte Lesedauer: 2 min

Urzeitkrebse sind die bekanntesten noch lebenden Bewohner unserer Erde. Sie sind sogar so alt, dass sie einst gemeinsam mit den Dinosauriern den Planeten bevölkerten. Genauer gesagt gibt es die lebenden Fossilien bereits seit mehr als 220 Millionen Jahren. Führt man sich diese gigantische Zahl vor Augen, stellt sich einem die Frage, welche Lebenserwartung jedes einzelne Krebstierchen dieser Gattung hat. In diesem Artikel gehen wir näher auf die Lebensdauer der Triops Cancriformis ein.

Wie alt wird der Kiemenfüßer Triops Cancriformis?

Der Urzeitkrebs Triops Cancriformis gilt als die robusteste Triopsart und ist im Hinblick auf die Pflege sehr unkompliziert. Er lebt in einem Temperaturbereich zwischen 18° und 24°C und kommt sogar damit zurecht, wenn in der Nacht moderate Temperaturschwankungen auftreten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass diese Triopsart mit einer hohen Lebenserwartung überrascht.

Bei optimalen Haltungsbedingungen beträgt die Triops Cancriformis Lebensdauer etwa 90 bis 120 Tage, was einem Lebenszyklus von rund 12 bis 17 Wochen bzw. 3 bis 4 Monaten entspricht. Diese durchschnittliche Lebensdauer gilt für die Arten:

Im Vergleich zu dieser hohen Lebenserwartung haben andere Triopsarten eine eher kurze Lebensdauer. So etwa der Triops Longicaudatus, der im Durchschnitt lediglich 8 bis 12 Wochen alt wird. Der Triops Newberryi erreicht bereits nach etwa 50 bis 70 Tagen sein maximales Lebensalter.

Triops Cancriformis Lebensdauer durch gute Haltungsbedingungen fördern

Vergleicht man die durchschnittliche Lebenserwartung von Urzeitkrebsen mit anderen Haustieren, ist diese natürlich nicht besonders hoch. Leider kann es auch vorkommen, dass die niedlichen Krebstiere bereits kurz nach dem Schlupf verenden. Das geschieht häufig bei noch unerfahrenen Triopszüchtern, weil insbesondere beim Einstieg in das wunderbare Hobby der Triopshaltung Anfängerfehler passieren können.

Doch dies ist kein Grund, die Triopszucht aufzugeben. Mit jedem neuen Zuchtansatz gewinnst du als Triopszüchter weitere Erfahrung hinzu. So hast du die Möglichkeit, die Haltungsbedingungen kontinuierlich zu verbessern und kannst mit der hinzugewonnenen Zuchterfahrung die Triops Cancriformis Lebensdauer positiv beeinflussen.

Die richtige Aquariumausstattung kann die Triops Schlupfrate erhöhen

Bereits bei der Einrichtung deines Aufzuchtbeckens solltest du im Vorfeld abklären, welche Haltungsbedingungen die Art Triops Cancrifomis benötigt, um eine gute Schlupfrate zu erzielen. Wichtige Tipps findest du in unserem Shop sowie in der Aufzuchtanleitung unserer Zuchtansätze und Startersets. Zudem haben wir im Ratgeber 4 Gründe, wieso Triops nicht schlüpfen und hilfreiche Tipps für deine Triopszucht zusammengefasst. Darin gehen wir auf die richtige Wasserqualität, die optimale Wassertemperatur und die passenden Lichtverhältnisse näher ein.

So erhöhst du die Überlebensrate deiner Triops Cancriformis Nauplien

Besonders kritisch ist die Zeit nach dem Schlupf. Im Nauplienstadium sind Triopslarven sehr anfällig. Um möglichst viele der geschlüpften Triops Cancriformis Larven durchzubringen, verwende stets ein kleines Aufzuchtbecken und denke täglich an die Fütterung. In einem großen Aquarium mit zu viel Wasser besteht die Gefahr, dass die Triops Nauplien das Futter nicht finden und verhungern.

Da die Triopslarven anfangs nur sehr kleine Zähne haben, füttere unser Triops mit Spirulina Jungtierfutter, das von den noch kleinen Krebstieren gut aufgenommen werden kann. Ab der 4. Lebenswoche kannst du bei der Fütterung auf unser proteinreiches Triops Hauptfutter umsteigen. Das enthält alles, was die Urzeitkrebse für eine gesunde Entwicklung brauchen. Entnehme täglich übrig gebliebene Futterreste mit einer Pipette, damit das Wasser sauber bleibt.

Nach etwa 2 Wochen kannst du die Jungtiere vorsichtig in ein größeres Aquarium umsiedeln. Denn bis dahin sind die Urzeitkrebse schon ordentlich gewachsen und freuen sich über ein großzügigeres Platzangebot. Auch dies ist ein wichtiger Beitrag, um die Triops Cancriformis Lebensdauer zu fördern.

War dieser Artikel hilfreich?
Mag ich nicht 0 4 von 4 finden diesen Artikel hilfreich!
Ansichten: 900
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.