Welche Temperatur brauchen Triops Cancriformis?

Welche Temperatur brauchen Triops Cancriformis
Sie sind hier:
Geschätzte Lesedauer: 3 min

Die richtige Wassertemperatur stellt eine der wichtigsten Voraussetzungen dar, wenn du erfolgreich Urzeitkrebse züchten möchtest. Welche Temperatur das Wasser in deinem Aufzuchtbecken sowie in deinem großen Triopsbecken haben muss, hängt von der jeweiligen Triopsart ab, die du darin aufziehen möchtest. Denn bei der Triopszucht gilt es, innerhalb des Wasserbeckens möglichst die gleichen Temperaturverhältnisse herzustellen, wie sie auch im natürlichen Habitat der Kiemenfüßer herrschen. In diesem Ratgeber befassen wir uns mit der perfekten Triops Cancriformis Temperatur und geben dir Tipps, wie du dein Triopsaquarium optimal temperieren kannst.

Warum für Triops Cancriformis Temperatur und Licht wichtig sind

In der freien Natur sorgen die natürlichen Licht- und Temperaturverhältnisse dafür, dass aus Triopseiern kleine Larven schlüpfen, die sich bei optimalen Bedingungen zu prächtigen Triops entwickeln. Dies funktioniert im natürlichen Lebensraum der Krebstiere seit mehr als 220 Millionen Jahren absolut zuverlässig und deshalb stellen Urzeitkrebse die älteste noch lebende Tierart auf unserem Planeten dar.

Um bei der Triopsaufzucht eine gute Schlupfrate zu erzielen und damit die kleinen, noch sehr empfindlichen Nauplien das kritische Nauplienstadium unbeschadet überstehen, ist es unerlässlich, bereits beim Einbringen der Triops Cancriformis Zuchtansätze in das Aufzuchtbecken auf die artspezifisch benötigte Wassertemperatur zu achten. Ebenfalls ist wichtig, das Wasserbecken mindestens 12 Stunden am Tag hell zu beleuchten.

Ist das Aquariumwasser zu kalt, zu warm und mangelt es womöglich auch an Licht, kann es passieren, dass aus den Triopseiern keine Larven schlüpfen oder die frisch geschlüpften Nauplien kurz nach dem Schlupf sterben.

Triops Cancriformis Temperatur: So fühlen sich deine Urzeitkrebse wohl

Die perfekte Wassertemperatur richtet sich nach der Herkunftsregion der Krebstiere. Die Gattung Triops Cancriformis lebt ursprünglich in Europa, weshalb sich diese Triopsart in einer Wassertemperatur von 22 °C bis 24 °C besonders wohl fühlt.

Hast du bisher noch keine Erfahrung mit der Triopszucht und möchtest du dieses tolle Hobby erst einmal ausprobieren, sind Triops aus europäischer Herkunft bestens für den Einstieg geeignet. Idealerweise startest du deine Triopsaufzucht im Sommer, weil du in der warmen Jahreszeit bei diesen europäischen Triopsarten meist auf die Beheizung des Wasserbeckens verzichten kannst:

Europäische Triops Urzeitkrebse ohne Aquariumheizung züchten

Der Temperaturanspruch der europäischen Triopsarten macht es dir besonders leicht, den Urzeitkrebs Triops Cancriformis im Sommer zu züchten. Insbesondere in Mitteleuropa und in Südeuropa stellt es im Sommer meist kein Problem dar, diesen Temperaturbereich ohne zusätzliche Aquariumstechnik zu erreichen.

Innerhalb Europas klettert das Thermometer während der Sommermonate Juni, Juli, August und September relativ zuverlässig auf eine Temperatur von über 20 °C. Dieser Zeitraum entspricht in etwa der Lebenserwartung der Urzeitkrebse – vom Schlupf bis zum Erreichen des maximalen Lebensalters. In den Sommermonaten ist auch in der Nacht die Temperaturabsenkung nur gering und macht dem europäischen Triops in der Regel nichts aus.

Platziere dein Aufzuchtbecken bzw. das größere Triops-Aquarium möglichst in einem Zimmer, das zur Südseite gelegen ist und mittags durch die Sonnenstrahlen aufgeheizt wird. Dadurch steigt die Raumtemperatur, die das Aquariumwasser ohne Heizung auf die benötigte Temperatur von etwa 22 °C bis 24 °C erwärmt.

Bei der Aufzucht von Triops Cancriformis Temperatur überwachen und regulieren

In den kälteren Jahreszeiten benötigst du Aquariumstechnik und das richtige Know-How, um bei deiner Triopszucht für optimale Wasser- und Lichtverhältnisse zu sorgen. Wir verraten dir, wie es funktioniert!

Verwende ein Thermometer für regelmäßige Temperaturkontrollen

Das wichtigste Zubehör ist zunächst das Thermometer, mit dem du die Wassertemperatur kontrollierst. Hier findest du passende Thermometer zur Temperaturkontrolle in Aufzuchtbecken und Aquarien. Diese lassen sich entweder direkt im Wasserbecken mit Saugnäpfen befestigen oder an die Glasscheibe kleben. Praktisch ist ein digitales Aquarium Thermometer, bei dem lediglich der Temperatursensor in das Wasser gegeben wird. Das LCD Display bleibt außerhalb des Wasserbeckens, wodurch das Ablesen der Wassertemperatur denkbar einfach ist.

Verschiedene Heizungen für deine Triops-Becke

In unserer Kategorie “Heizung” findest du verschiedene Heizgeräte, mit denen du das Wasser im Aquarium optimal regulieren kannst.

Eine Mini-Heizmatte ist die perfekte Lösung für kleine Aufzuchtbecken und Aquarien mit einem Volumen von bis zu 20 Liter. Wir bieten die Heizmatte mit 7,5 und 15 Watt an.

Für größere Wasserbehälter eignet sich ein Heizstab, der das Wasser auf den gewünschten Temperaturbereich erwärmt. Beachte, dass der Heizstab zur Höhe deines Aquariums passen muss. Er sollte vollständig unter Wasser sein, um optimal zu heizen.

Tipp: Oft ist im Internet zu lesen, dass Aquarianer mit einer Schreibtischlampe ihr Aquarium beleuchten und auf Temperatur bringen. Dies ist prinzipiell möglich, jedoch empfehlen wir aus Sicherheitsgründen stets die Verwendung von Heizungen und Lampen, die speziell für den Betrieb in Aquarien vorgesehen sind. Professionelles Aquariumzubehör weist eine hohe Sicherheit auf und erlaubt dir, für deine Triops Cancriformis Temperatur und Licht optimal zu regulieren.

War dieser Artikel hilfreich?
Mag ich nicht 0 2 von 2 finden diesen Artikel hilfreich!
Ansichten: 597
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.