Über 10.000 Kunden weltweit!
Fragen? 08203-90075
Kostenloser Versand ab 70 Euro innerhalb Deutschlands!

Herstellung von Pure Eggs bei Triopseiern

Erstellung der pure eggs von Urzeitkrebsen

Pure eggs übersetzt pure Eier, nennt man die reinen Triopseier. Meist werden die Eier der Urzeitkrebse als "Ansätze" also im Eier-Sand-Gemisch verkauft, da sich in diesem Sand Mikroorganismen befinden, welche den winzigen Triops Nauplien eine bessere Überlebenschance einräumen. Wenn Sie aber die Triopseier nach Menge abfüllen möchten oder es Sie interessiert wie viele Eier Sie haben, kommen Sie an der Erstellung von pure eggs nicht vorbei. Das Herstellen der pure eggs erfordert ein wenig Zeit und oft kommt es auch vor, dass man einige Komponenten wecheln muss, bis man sein perfektes Setup zur Herstellung der puren Triopseier gefunden hat. Im folgenden erklären wir, was zu tun und zu beachten ist, denn man möchte die winzigen Eier der Urzeitkrebse ja nicht zerstören. 

1. Triopssand Entnahme

Entnehmen Sie den Sand in welchem sich die Triopseier befinden sollten, aus Ihrem Urzeitkrebseaquarium. Am besten geht dies mit einem großen Löffel. Sollten keine Urzeitkrebse mehr im Aquarium sein, entnehmen Sie natürlich den kompletten Sand, aber falls sich noch Triops darin befinden, empfiehlt es sich, nur ein bisschen zu entnehmen und am besten auch wieder die entnommene Menge mit Sand aufzufüllen.

2. Aufbereitung des Sandes der Urzeitkrebse

Trocknen Sie den Sand. Lufttrocknung ist natürlich das beste, aber wir haben in Deutschland sehr selten tropische Temperaturen und die wenigsten möchten 4 Wochen warten, bis der Sand getrocknet ist. Sie können die Schale, Tupperbox oder ähnliches, in welche Sie den Sand gegeben haben, auch auf der Heizung trocknen. Sie sollten aber nicht voll aufheizen, sondern nur das Lufttrocknen durch die Heizung unterstützen. Achten Sie darauf, dass der Sand gut ausgebreitet ist, denn wenn Sie den Sand Zentimeterdick in der Schale haben, benötigt er wesentlich länger um durchzutrocknen, als wenn er breit verteilt ist.

3. Herstellung der pure eggs

Holen Sie sich nun einen Becher oder eine Tupperbox oder ähnliches, geben Sie ausreichend Wasser hinein. Anließend geben Sie Ihren getrockneten Triopssand in Ihre mit Wasser befüllte Box. Nun rühren Sie sehr kräftig, mit einem Löffel oder etwas vergleichbaren, darin rum. Die Triopseier kleben meist im Sand und diese Verbindung müssen Sie nun auflösen. Haben Sie dies geschafft, werden nach und nach immer mehr Eier an die Wasserobenfläche kommen. Dies geschieht durch das Gas, welches sich in den Triopseiern befindet, denn dadurch sind diese leichter als das Wasser und der Sand. Nun können Sie die Urzeitkrebseeier mit einem Artemiasieb oder einem Löffel von der Wasseroberfläche abfischen.

4. Pure Triopseier aufbereiten

Die von Ihnen gerade abgefischten pure eggs müssen jetzt erneut getrocknet werden. Sie können die Eier nun auf ein Zewa, einem Löschpapier oder auch einem Geschirrtuch ablegen und trocknen lassen.

ACHTUNG: Lassen Sie die Eier lieber einen Tag länger trocknen, denn wenn die Triopseier nicht wirklich zu 100 % durchgetrocknet sind, werden Sie in der Gefriertruhe zerstört!!!

Womit wir beim nächsten Punkt wären. Sind die Eier durchgetrocknet, füllen Sie diese in ein plästikdöschen Ihrer Wahl und frieren diese ein. Die Eier der Urzeitkrebse sollten ca. 2 Wochen eingefroren werden, um danach optimale Schlupfquoten zu erzielen.

Bedenken Sie bitte, dass Sie wahrscheinlich nicht alle Eier aus Ihrem Sand lösen werden, demnach werden sich noch einige Eier in Ihrem Sand befinden. Wir raten Ihnen, diesen ebenfalls erneut zu trocknen, einzufrieren und Sie können diesen für eine neue Triopszucht verwenden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Erstellung der pure eggs. Sollten Sie Fragen dazu oder zu anderen Themen rund um das Thema Triops und Urzeitkrebse haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.