Branchinella Thailandensis Sanoamuang

  • Größe: ca. 2 - 4 cm
  • Lebenserwartung: ca. 60 - 90 Tage
  • Temperaturbereich: 23 - 25 °C
  • Herkunft: Asien
Branchinella Thailandensis Sanoamuang

Zeigt alle 2 Ergebnisse

6,9549,87

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

8,1151,03

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

Branchinella Thailandensis Sanoamuang

Die Feenkrebsart Branchinella Thailandensis Sanoamuang gehört zur Familie der Thamnocephalidae und stammt aus Thailand. Aufgrund ihrer Herkunft werden Krebse dieser Art auch als Thailändischer Feenkrebs bezeichnet.

Branchinella Thailandensis Sanoamuang: Häufige Verwendung als Fischfutter

Die aus Thailand stammende Feenkrebsart gilt als sehr nahrhaft und proteinreich, weshalb Branchinella Thailandensis Sanoamuang in der Aquaristik häufig als Fischfutter verwendet wird. Dies ist sehr schade, denn es macht großen Spaß, die eifrigen Aquariumbewohner beim Schwimmen zu beobachten.

Kennzeichnend für die Art: Die kleinen Krebstiere schwimmen auf dem Rücken und bewegen sich fast schwerelos durch das Wasserbecken. Zudem halten sich die Urzeitkrebse Branchinella Thailandensis Sanoamuang nicht bevorzugt auf dem Beckenboden auf, sondern schwimmen dank der hohen Bewegungsfreude eifrig durch das gesamte Feenkrebs-Aquarium.

Außerdem zeichnet sich diese Feenkrebsart durch eine besonders schöne Farbgebung aus. Der etwa 2 bis 4 Zentimeter große Körper der Branchinella Thailandensis Sanoamuang Feenkrebse ist blau, weiß und rot.

Lebensweise und Fortpflanzung der Branchinella Thailandensis Sanoamuang

Feenkrebse sind Kiemenfüßer (Anostraca). Sie besitzen flache und blattartige Beinpaare, die der Atmung, der Fortbewegung und der Nahrungsaufnahme dienen. Beim Schwimmen bewegen sich die Beine wellenartig, wodurch die Schwimmtechnik der Branchinella Thailandensis Sanoamuang sehr elegant aussieht.

Zwischen den gegenüber angeordneten Beinpaaren verläuft die Nahrungsrinne. Während den Schwimmbewegungen werden feinste Nahrungspartikel in diese Rinne eingesogen. Von dort wird die Nahrung in den Mund der Kiemenfüßer befördert.

Die aus Asien stammenden Branchinella Thailandensis Sanoamuang Feenkrebse haben eine Lebenserwartung von ca. 60 bis 90 Tage. Die männlichen Tiere besitzen kräftige Kiefernwerkzeuge, mit denen sie die Weibchen bei der Paarung festhalten. Die Weibchen verfügen über Brutsäcke, in denen sich die Eier entwickeln. Feenkrebs-Weibchen lassen ihre Eier auf den Boden fallen.

Bei den Eiern handelt es sich um Zysten, die auch als Dauereier bezeichnet werden. Die Feenkrebse Branchinella Thailandensis Sanoamuang leben in astatischen Gewässern, die bereits nach kurzer Zeit vollständig austrocknen (z. B. in Pfützen oder Tümpeln). Dauereier “überleben” selbst lange Trockenheit und überstehen sogar problemlos diverse Witterungseinflüsse.

Füllt sich das ausgetrocknete Gewässer erneut mit Wasser und bestehen gleichzeitig optimale Temperatur- und Lichtverhältnisse, wird der Schlupf angeregt. Innerhalb von 1 bis 3 Tagen schlüpfen die Feenkrebs Nauplien (Larven) aus den Zysten. Die Entwicklung erfolgt sehr schnell. Etwa 7 Tage nach dem Schlupf erreichen die Urzeitkrebse die Geschlechtsreife.

Branchinella Thailandensis Sanoamuang heranziehen

Möchtest du Urzeitkrebse aufwachsen sehen, ist diese Art bestens geeignet, da sie pflegeleicht und genügsam ist. Aufgrund der geringen Körperlänge genügt ein kleines Aquarium mit einer Beckengröße ab 2 Liter.

Der Thailändische Feenkrebs fühlt sich am wohlsten in einem Temperaturbereich von 23°C bis 25°C. Darüber hinaus braucht der Branchinella Thailandensis Sanoamuang täglich etwa 12 bis 16 Stunden Licht.

Um deinen Urzeitkrebsen diese Bedürfnisse zu erfüllen, haben wir dir im Triops King Online Shop in dieser Kategorie das notwendige Zubehör zusammengestellt. Hochwertiges Feenkrebsfutter kannst du hier in deinen Warenkorb legen.